Programm zur Entwicklung von Führungsqualitäten

WGRK: Bewerbungen für Praktika ab sofort wieder möglich


© WGRK

Die Weltgemeinschaft Reformierter Kirchen (WGRK) nimmt Bewerbungen für ihr Praktikantenprogramm entgegen. Das Programm bietet hochqualifizierten jungen Menschen die Möglichkeit, wertvolle Erfahrungen in einer internationalen ökumenischen Organisation zu sammeln.

Das Praktikum wird für zwölf Monate in den WGRK-Büros in Hannover absolviert und beginnt voraussichtlich im März 2022, abhängig von Coronabedingten Reisebeschränkungen. Bewerbungen sind bis zum 28. Januar 2022 einzureichen.

Das Programm steht englischsprachigen Personen aus WGRK-Mitgliedskirchen offen, die nicht älter als 30 Jahre sind, darunter Pfarrer/innen, Seminaristen/innen oder christliche Berufstätige, die sich für ihre Kirchen oder die ökumenische Bewegung auf allen Ebenen engagieren möchten. Frauen und Menschen aus dem globalen Süden werden besonders ermutigt, sich zu bewerben.

Im Rahmen des Programms zur Entwicklung von Führungsqualitäten erhalten die Praktikanten eine Vielzahl von Erfahrungen und Aufgaben innerhalb der WGRK. Sie leisten Projektunterstützung für beide Programmbüros, arbeiten voll in Mitarbeiterteams mit und werden mit Projekten auf Führungsebene betraut, die sie (unter Aufsicht) abschließen. Zu den Arbeitsbereichen im Rahmen des Praktikums gehören:

  •     Kommunikation
  •     Ökumenisches Engagement
  •     Gerechtigkeit (einschließlich Wirtschafts-, Klima-, Geschlechter- und Rassengerechtigkeit)
  •     Mission
  •     Theologie

Das WGRK-Praktikumsprogramm wird von der Evangelischen Mission Weltweit (EMW) sowie durch Spenden der Mitgliedskirchen finanziert und deckt fast alle Kosten (einschließlich Reisekosten, Unterkunft, Krankenversicherung und einem kleinen Stipendium). Es wird jedoch darum gebeten, dass sich der Praktikant (oder die Patenkirche) an einigen Kosten beteiligt (je nach Fähigkeit).

Werner-Sylten-Preis für christlich-jüdischen Dialog wird erneut verliehen

Ausschreibung zum 80. Jahrestag der Ermordung am 12. August
Zum 80. Jahrestag der Ermordung von Werner Sylten am 12. August schreibt die Evangelische Kirche in Mitteldeutschland (EKM) zum siebten Mal den Werner-Sylten-Preis für christlich-jüdischen Dialog aus.

Quelle: EKMD