'Erbarm dich aller, die gefährdet sind'

Gebet für Afghanistan


© babasteve / Wikimedia

Von Sylvia Bukowski

Gnädiger Gott,
Herr der Welt:
Wir hören die Nachrichten aus Afghanistan,
und können kaum ermessen,
welches Ausmaß an Angst und Verzweiflung,
jetzt viele durchleben.

Wir denken an die,
die fremden Truppen geholfen haben
in der Hoffnung,
ihr Land könnte frei werden
von den Schrecken der Vergangenheit.

Wir denken an die Frauen und Mädchen,
die Zugang hatten zu Bildung
und zu neuem Selbstverständnis,
die kleine Schritte gewagt haben
heraus aus der Bevormundung der Männer

Wir denken an die vielen Menschen,
die in Hilfsorganisationen tätig sind,
die das Land lieben
und sich eingesetzt haben,
Armut und Unwissenheit zu überwinden
und nun um ihr Leben bangen.

Gott, wir bitten dich:
Erbarm dich aller, die gefährdet sind
und halt deine schützende Hand über sie.

Und die vielen Soldaten, die gekämpft haben
für eine bessere Zukunft Afghanistans,
die Kameraden verloren haben,
die selbst verwundet wurden
an Leib und Seele,
und nun erkennen,
wie sinnlos ihr Einsatz war:
Lass sie nicht ohne Beistand,
nicht ohne Menschen,
die ihnen zuhören,
und versuchen, ihren Schmerz und ihre Wut  zu verstehen.

Gott, der du steinerne Herzen verwandeln kannst,
wir bitten dich:
Weck in den Taliban Menschlichkeit und die Bereitschaft zur Versöhnung.


Sylvia Bukowski

Werner-Sylten-Preis für christlich-jüdischen Dialog wird erneut verliehen

Ausschreibung zum 80. Jahrestag der Ermordung am 12. August
Zum 80. Jahrestag der Ermordung von Werner Sylten am 12. August schreibt die Evangelische Kirche in Mitteldeutschland (EKM) zum siebten Mal den Werner-Sylten-Preis für christlich-jüdischen Dialog aus.

Quelle: EKMD