Buchtipp: Abraham Kuyper - Calvinismus

Die Stone Lectures von 1898


Herausgegeben von Hans-Georg Ulrichs

Auf dem Höhepunkt seiner Wirksamkeit hält der niederländische Theologe, Publizist und Politiker Abraham Kuyper (1837–1920) im Jahr 1898 die berühmten Stone Lectures in Princeton. In den sechs Vorlesungen über Religion, Politik, Wissenschaft, Kunst u.a. fasst er vieles zusammen von dem, was er seit mehr als zwei Dekaden entwickelt hatte: den Calvinismus historisch informiert für die Gegenwart zu reformulieren. Mit Begeisterung und zeittypischem Pathos vermittelt er den Calvinismus als Religion der menschlichen und gesellschaftlichen Freiheit, die in Gottes Souveränität grundgelegt ist.

Kuypers Werk wurden weltweit und vielfältig rezipiert, im deutschsprachigen Raum dagegen eher übersehen. Die Neu-Edition bietet nun einen verlässlichen Text, indem die zeitgenössische Übersetzung von 1904 korrigiert und mit der aktuellen niederländischen Ausgabe verglichen wurde. Eine moderate Kommentierung unterstützt den Zugang zu diesem epochalen Werk einer der Gründergestalten christlicher Demokratie.

Hg. Hans-Georg Ulrichs
Abraham Kuyper
Calvinismus. Die Stone Lectures von 1898

Vandenhoeck&Ruprecht
ISBN: 978-3-525-50182-5
189 Seiten, gebunden

Werner-Sylten-Preis für christlich-jüdischen Dialog wird erneut verliehen

Ausschreibung zum 80. Jahrestag der Ermordung am 12. August
Zum 80. Jahrestag der Ermordung von Werner Sylten am 12. August schreibt die Evangelische Kirche in Mitteldeutschland (EKM) zum siebten Mal den Werner-Sylten-Preis für christlich-jüdischen Dialog aus.

Quelle: EKMD